Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

von

Kennst Du auch die Geschichte vom kleinen Prinzen?

Sei Dein kleiner Prinz

Die so einfühlsam und philosophische Geschichte von dem kleinen Prinzen, der die wesentlichen Werte für das Leben, die Liebe und den achtsamen Umgang mit sich selbst und dem Gegenüber erlernen darf, hat mich schon jeher fasziniert.
Die Freundschaft mit dem Fuchs lädt den kleinen Prinzen für tiefgründige Erkenntnisse ein.
Wie lässt sich diese Geschichte nun auf Dich übertragen?

In der Kommunikation stellt der Fuchs voran, dass diese aus weit mehr als nur Worten besteht.
80 % der Kommunikation basiert auf Mimik, Gestik und Körperhaltung.

Der erste Eindruck entscheidet. Und so eröffnen oder verschließen äußerliche Beurteilungen schon vor Beginn so manches Gespräch. Beurteilt werden Aussehen, Geruch, Stimme und Stimmung.
Die Kompetenz sich und andere in ihrem Wesen mit den positiven Eigenschaften wahrzunehmen, lässt den Perspektivwechsel zu. Das wiederum ermöglicht, Situationen, Gespräche und Handlungen wohlwollend und verständig wahrzunehmen. Das klingt so einfach, ist aber tatsächlich ziemlich schwer.
Defizitär den Fokus funktions- und leistungsorientiert auf das Ergebnis zu setzen, erhebt den Mangel und nicht die Stärke.

Hast du dir schonmal bewusst gemacht, wie und was du über dein Gegenüber z.B. im Wartezimmer denkst? Wie formulierst du deine Gedanken? Wie weitreichend nehmen deine Gedanken Einfluss auf das Bild, dass du von der dir gegenübersitzende Persönlichkeit hast?
Ich möchte dich einladen, diese Situation oder in der Bahn, Bus oder Einkaufsschlange zu nutzen, ganz bewusst wohlwollend das Positive in dem Anderem zu betrachten. Zu spekulieren. Zuzuschreiben, ohne wahrscheinlich jemals die Antwort zu bekommen, ob du richtig lagst.

Was bleibt?
Das Gefühl von Zugehörigkeit und Offenheit, das Gute zuversichtlich und zutrauend für sich aufzunehmen. Dieser Ansatz ist nicht gleichbedeutend damit, mit jedem gut Freund zu sein. Vielmehr kann er dir ermöglichen, eine grundlegende Akzeptanz des Anderssein für dich zu leben und zu spüren.

Welchen Mehrwert hat diese Art der nonverbalen Kommunikation für dich persönlich?

Mit dem Elternstart begibst du dich auf eine Abenteuerreise zu dir selbst.
Du wirst an deine Grenzen stoßen. Sie Kennenlernen. Kritik erfahren und viele ungefragte Ratschläge bekommen. Du wirst erfahren, dass es viele anders machen als du.
Was ist richtig, was ist falsch? Die Aufgabe wird sein, deine Lösung zu finden. Deinen persönlichen Weg zu gehen, und dabei deine Ressourcen und Stärken im Blick zu haben, wird dir persönliches Wachstum und Entwicklung ermöglichen. Wohingegen der Fokus auf die eigenen Schwächen (ob durch dich selbst oder durch Außen) begrenzt.
Die Art der Kommunikation zu dir selbst, zu deinem Baby, deinem Partner und deinem engeren und weiteren Umfeld schafft die Basis, die Qualität zu bestimmen.
Du bist Gestalter deiner Version von Leben. Von Elternschaft, von deinem persönlichen Wertesystem. Indem du dich mit dir selbst verbindest, dir deiner Stärken und Fähigkeiten bewusst wirst, kannst du lernen, deine vermeintlichen Schwächen als Teil deiner Persönlichkeit anzunehmen.
Manche kannst du ablegen, manche kannst du kompensieren und wieder andere gehören untrennbar zu dir. Deine Kommunikation mit dir selbst definiert dein Selbstbild. Und dein Selbstbild überträgt sich auf dein Umfeld.

Was für ein Mehrwert, was für ein Vorbild kannst du im positiven somit für dein Kind sein.
Es lohnt sich so sehr, mit allen Sinnen zu kommunizieren. Denn wie Watzlawick schon sagt: „Man kann nicht nicht kommunizieren!“ Gelebte Selbstliebe ermöglicht, sich in allem frei zu fühlen. Die Elternschaft gibt uns einmal mehr im Leben einen Anlass, die Abenteuerreise zu sich selbst anzutreten.

This item is written by Simon Weber
Alice Schulz

Als ganzheitlicher Babycoach setzt Alice Schulz, Jahrgang 1975, durch ihre Ausbildungen als Still-, Schlaf- und Schreibegleiterin neben den Fortbildungen als Trage-, Stoffwindel und FES-Fachkraft ihren Schwerpunkt im Elternstart von Geburt bis zum Kleinkind.

Zurück

Copyright 2022, alle Rechte vorbehalten, meinBabycoching UG

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies

Wir können diese zur Analyse unserer Besucherdaten platzieren, um unsere Website zu verbessern, personalisierte Inhalte anzuzeigen und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten. Für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies öffnen Sie die Einstellungen.

Die Datenschutz- und Cookie-Richtlinien gelten für alle Websites von 'meinBabycoaching'.